Skip to main content

Philosophie / Religion / Ethik

Loading...
Was ist der Mensch? Die Antworten der philosophischen Anthropologie Jürgen Habermas: die Erweiterung der Anthropologie um eine kritische Theorie ONLINE
Di. 27.02.2024 10:00
Jürgen Habermas: die Erweiterung der Anthropologie um eine kritische Theorie ONLINE

Was ist der Mensch? Diese Frage hat Kant als das Zentrum der Philosophie bezeichnet. Zwei große Antworten auf diese Frage kennen wir: Der Mensch ist das, was die Natur oder die Gesellschaft aus ihm macht. Der eine Ansatz ist der der Anthropologie, der andere der der Soziologie. Konservative Denker favorisieren, den Menschen aus seinem biologischen Erbe abzuleiten, progressive Denker hingegen verstehen den Menschen aus seinem utopischen Potential. Oder anders gesagt: Die ersten versuchen die Freiheit des Menschen aus der Natur, die zweiten aus dem Ensemble der gesellschaftlichen Verhältnisse abzuleiten. Die Vortragsreihe stellt die Geschichte und wesentliche Positionen der philosophischen Anthropologie vor.

Kursnummer R132377
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Schuld und Sünde - theologische und psychologische Zugänge - Online
Mo. 04.03.2024 19:00

"Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!", sagt Jesus zum Schutz einer Frau, die wegen Ehebruchs bestraft werden soll. Wir Menschen erleben uns tagtäglich als verstrickt in Schuldzusammenhänge globaler, nationaler, familiärer und persönlicher Art. Was aber ist Sünde eigentlich und warum ist eine Sündenvergebung im Christentum und anderen Religionen so existenziell bedeutsam? Wir nähern uns dieser Thematik anhand von Beispielen und versuchen Licht in dieses Dunkelgeflecht zu bringen.

Kursnummer S138455
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Arthur Schopenhauer und Eduard Hartmann als Vorgänger Freuds - Online
Di. 05.03.2024 10:00
Arthur Schopenhauer und Eduard Hartmann als Vorgänger Freuds - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134505
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Religion als System - die Religionssoziologie Niklas Luhmanns
Mo. 11.03.2024 19:00

Niklas Luhmann kann mittlerweile als Klassiker der Religionssoziologie angesehen werden. Er beschreibt die Religion als Teilsystem der modernen Gesellschaft, die auch heute noch bestimmte Funktionen erfüllt. Welchen Beitrag leistet die Religion aber genau für die Gesellschaft? Wie sieht die Selbstbeschreibung der Religion aus und was leisten ihre Organisationen? Der Vortrag beleuchtet die Religionssoziologie Luhmanns und bettet sie ein in seine allgemeine Gesellschaftstheorie.

Kursnummer S136400
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Lou Salome als Vermittlerin zwischen Nietzsche und Freud - Online
Di. 12.03.2024 10:00
Lou Salome als Vermittlerin zwischen Nietzsche und Freud - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134515
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Philosophisches Internetcafé - online Philosophieren lernen
Mi. 13.03.2024 20:00
online Philosophieren lernen

In dem monatlich stattfindenden Online-Kurs geht es um das gemeinsame Diskutieren und Philosophieren im Dialog. Dabei steht nach einer thematischen Einführung vor allem auch die Übertragung der philosophischen Gedanken auf die eigene Lebenssituation im Fokus. Sie brauchen nicht mehr als philosophische Neugier und vielleicht ein Getränk, um in die denkerische Atmosphäre dieses virtuellen Denk-Cafés einzutauchen. Auch für Anfänger*innen in der Philosophie sehr gut geeignet. Die Themen sind: 13.03.2024: Ein neues Leitbild? Egotunnel oder Bewusstseinskultur. 03.04.2024: Philosophische Ansichten zu Tod und Suizid 08.05.2024: Das Phänomen der Fremde - woher und wohin damit? 05.06.2024: Wie finde ich mich in der Philosophie zurecht? 03.07.2024: Moderne Philosophen - radikaler Universalismus von Omri Boehm

Kursnummer S131500
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 45,00
Dozent*in: Raimond Eberle
Hirnforschung und Willensfreiheit - Online
Do. 14.03.2024 19:00

Einer weit verbreiteten Vorstellung nach ist der Mensch frei, seine Handlungen selbst zu wählen und trägt deswegen auch die Verantwortung für sie. Dieses Menschenbild wird durch die Naturwissenschaften in Frage gestellt: durch die Hirnforschung, aber auch durch die experimentelle Psychologie. Deren Erkenntnisse scheinen zu zeigen, dass unsere Handlungen schon feststehen, bevor wir uns überhaupt entscheiden. Können diese Erkenntnisse als gesichert gelten? Und was würde das für unser menschliches Selbstverständnis bedeuten.

Kursnummer S132551
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Sigmund Freud und die philosophische Anthropologie - Online
Di. 19.03.2024 10:00
Sigmund Freud und die philosophische Anthropologie - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134525
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Vom Kreuz zum leeren Grab - die Passion Jesu in Bild und Theologie
Mo. 25.03.2024 19:00

Die Passion Jesu ist theologisch wie kunsthistorisch ein Thema von enormer Dichte und Vielfalt. Bildliche Darstellungen des Kreuzestodes Jesu und des Auferstandenen enthalten theologische Sinnspitzen, die uns auch heute noch einen neuen Blick auf diese zentrale Glaubenserzählung schenken können. Wir betrachten gemeinsam mit einer Kunsthistorikerin und einem Theologen bedeutende Werke und erörtern an diesen die verschiedenen Sichtweisen auf das abgebildete Geschehen.

Kursnummer S138700
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Was ist Philosophie? Antworten antiker Philosophen Platon und der Aufstieg zu den Ideen - Online
Mo. 08.04.2024 19:00
Platon und der Aufstieg zu den Ideen - Online

Anhand einiger Klassiker der Philosophie wird aufgezeigt, wie Philosophen dem Anspruch auf vernünftiges Denken gerecht werden.

Kursnummer S131315
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Von Heraklit bis Habermas Philosophische und ethische Grundlagen der Demokratie (Teil 8)
Mo. 08.04.2024 19:45
Philosophische und ethische Grundlagen der Demokratie (Teil 8)

Das achte Semester soll sich auf die „philosophische Gegenwart“ beziehen. Während die bisherigen Semester die einzelnen (vergangenen) Epochen und ihre Vertreterinnen zum Thema hatten, sollen nun zeitgenössische und öffentlichkeitsaffine Philosophen und ihre Sicht auf aktuelle politische, gesellschaftliche, wissenschaftliche und moralische Probleme und Fragen ins Zentrum rücken, wie etwa Omri Boehm, Markus Gabriel oder Slavoj Žižek.

Kursnummer 10021
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Fürth
Gebühr: kostenlos
Sigmund Freud und die Philosophie Existenzphilosophie und Psychoanalyse - die Kritik von Karl Jaspers - Online
Di. 09.04.2024 10:00
Existenzphilosophie und Psychoanalyse - die Kritik von Karl Jaspers - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134535
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Animismus - von der Suche nach Geist in allen Dingen
Di. 09.04.2024 19:00

Animismus ist vielleicht die älteste Religion der Menschheit: der Glaube, dass die Lebewesen und Dinge der Natur beseelt sind. Einst galt er als Denkfehler primitiver Völker, deren Rationalität noch unzureichend entwickelt sei. Doch angesichts der ökologischen Krise zeigt sich heute: Der Animismus könnte den Weg aus der Verdinglichung der Natur weisen.

Kursnummer S139851
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Wie leben in schwierigen Zeiten? Antworten des französischen Philosophen Michel de Montaigne
Mi. 10.04.2024 19:00

Leitung: Dr. Angelika Bönker-VallonPhilosophie & Religion Dynastische Instabilität, blutige Auseinandersetzungen der religiösen Parteien, Bürgerkrieg und unzuverlässige Friedensverträge prägen Frankreich im 16. Jahrhundert. Michel de Montaigne (1533 – 1592) gibt ein Beispiel philosophischer Gelassenheit: Er bemüht sich stets um Ausgleich und Vermittlung zerstrittener Parteien. Als Autor der berühmten „Essais“ formuliert er Tiefgründiges zu Mensch, Natur und Tod.

Kursnummer 241.LOR01.05
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Kempten
Gebühr: 9,00 €
Lehrteam
Wie leben in schwierigen Zeiten? Antworten des französischen Philosophen Michel de Montaigne
Mi. 10.04.2024 19:00
Antworten des französischen Philosophen Michel de Montaigne

Philosophie & Religion

Schlimmer könnten die Lebensumstände kaum sein: Dynastische Instabilität, blutige Auseinandersetzungen der religiösen Parteien, Jahrzehnte währender Bürgerkrieg und unzuverlässige Friedensverträge prägen Frankreich im 16. Jahrhundert. In diesen schwierigen Zeiten gibt der französische Philosoph Michel de Montaigne (1533-1592) ein Beispiel philosophischer Gelassenheit. Selbst in verschiedenen politischen Positionen tätig, bemüht sich Montaigne stets um Ausgleich und Vermittlung zerstrittener Parteien. Auf dem Boden eines philosophischen Skeptizismus kritisiert er die Vorstellung eines absoluten Wahrheitsanspruchs. als Autor der berühmten „Essais“ formuliert er tiefgründige Gedanken zur Stellung des Menschen in der Natur und zum Umgang mit dem Tod.

Kursnummer 241-11302
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs SüdOst
Gebühr: 9,00
Philosophie in der islamischen Welt
So. 14.04.2024 19:30
Philosophie in der islamischen Welt

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Prof. Dr. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie.

Kursnummer XF20122W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: kostenlos
Philosophie in der islamischen Welt
So. 14.04.2024 19:30

Prof. Dr. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Er forscht zur arabischen, antiken und mittelalterlichen Philosophie. Es wird eine wichtige, oft unterschätzte Tradition der Philosophie thematisiert, die der islamischen Welt. Es werden die zeitlichen und geographischen Grenzen dieser Tradition skizziert, zusammen mit einem Überblick über die Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Zudem werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen, Ibn Sina (gest. 1037), vorgestellt.

Kursnummer 02112o
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Haar
Gebühr: 9,00
Philosophie in der islamischen Welt
So. 14.04.2024 19:30

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie. Eine Veranstaltung von vhs.wissen live.

Kursnummer 241A267
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Gröbenzell
Gebühr: 2,50
Dozent*in: Peter Adamson
Philosophie in der islamischen Welt Online-Vortrag
So. 14.04.2024 19:30
Online-Vortrag

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Prof. Dr. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie. Achtung: Online-Seminar: Bitte melden Sie sich mit einer E-Mail-Adresse an. Sie erhalten von uns vor Seminarbeginn den Zugangscode. Im Veranstaltungsraum sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu sehen oder zu hören. Eine Beteiligung ist über den moderierten Chat möglich.

Kursnummer 133713
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Aschaffenburg
Gebühr: kostenlos
Philosophie in der islamischen Welt
So. 14.04.2024 19:30

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie.

Kursnummer 241-P1510
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Pucheich
Gebühr: 5,00
Was ist Philosophie? Antworten antiker Philosophen Aristoteles und die Suche nach Wissen - Online
Mo. 15.04.2024 19:00
Aristoteles und die Suche nach Wissen - Online

Anhand einiger Klassiker der Philosophie wird aufgezeigt, wie Philosophen dem Anspruch auf vernünftiges Denken gerecht werden.

Kursnummer S131325
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Freud als Stichwortgeber für die Kritische Theorie Adornos - Online
Di. 16.04.2024 10:00
Freud als Stichwortgeber für die Kritische Theorie Adornos - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134545
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Vaterland und Exil: Cicero und Seneca sprechen vom Exil aus über die Heimat
Mi. 17.04.2024 19:00

Immer wieder in der Geschichte der Philosophie sind Philosophen von Verbannung und Exil betroffen. Die römischen Denker Cicero (106-43 v. Chr.) und Seneca (ca. 1-65 n. Chr.) sind hierfür eindrucksvolle Beispiele. Doch die erzwungene Abwesenheit bedeutet nicht geistigen Stillstand. Die Philosophen werden schriftstellerisch tätig und versuchen so, eine geistige Heimat zu kreieren. Cicero formuliert den berühmten Satz „Heimat ist überall dort, wo es mir gut geht“ und erschließt den Römern nach seiner Rückkehr in seinen Schriften die griechische Philosophie. Seneca verfasst Trostschriften, in denen er die Gelassenheit des Stoikers propagiert, doch zeigt sich auch, dass er seinen Kummer über den Verlust der Heimat kaum verbergen kann.

Kursnummer 241-11304
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs SüdOst
Gebühr: 9,00
Vaterland und Exil: Cicero und Seneca sprechen vom Exil aus über die Heimat
Mi. 17.04.2024 19:00

Leitung: Dr. Angelika Bönker-VallonCicero (106 – 43 v. Chr.) und Seneca (ca. 1 – 65 n. Chr.) sind eindrucksvolle Beispiele für Philosophen, die von Verbannung und Exil betroffen sind. Sie versuchen durch schriftstellerische Tätigkeit eine geistige Heimat zu kreieren. Cicero formuliert den berühmten Satz „Heimat ist überall dort, wo es mir gut geht“ und erschließt den Römern die griechische Philosophie. Seneca verfasst Trostschriften, in denen er die Gelassenheit des Stoikers propagiert, doch er kann seinen Kummer über den Verlust der Heimat kaum verbergen.

Kursnummer 241.LOR01.15
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Kempten
Gebühr: 9,00 €
Lehrteam
"Was ist der Mensch?" Der Mensch Kant und seine Philosophie - Online
Mo. 22.04.2024 19:00

Gegen den Eindruck, den eine frühe Biographie hinterlassen hatte, war schwer anzukommen. Lange galt Immanuel Kant deshalb als ein vertrockneter, engstirniger und schrulliger Pedant. Heute sehen wir den Königsberger auch von einer anderen Seite. Als einen eleganten, geselligen, geistreichen und durchaus sinnenfrohen Philosophen. Der Kant-Biograph Manfred Geier wird uns zum Auftakt der Jubiläumsreihe und am 300. Geburtstag Kants einen Einblick in die vielschichtige Persönlichkeit des Philosophen geben und uns auf diesem Weg eine wesentliche Position des europäischen Denkens näherbringen.

Kursnummer S133001
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Manfred Geier
Was ist Philosophie? Antworten antiker Philosophen Cicero und der Wunsch nach einem gelungenen Leben - Online
Mo. 22.04.2024 19:00
Cicero und der Wunsch nach einem gelungenen Leben - Online

Anhand einiger Klassiker der Philosophie wird aufgezeigt, wie Philosophen dem Anspruch auf vernünftiges Denken gerecht werden.

Kursnummer S131335
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Jean Paul Sartre auf dem Weg zu einer existentiellen Psychoanalyse - Online
Di. 23.04.2024 10:00
Jean Paul Sartre auf dem Weg zu einer existentiellen Psychoanalyse - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134555
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Corinne Pelluchon: Philosophie der Ernährung und Umwelt
Mi. 24.04.2024 19:00

Leitung: Dr. Angelika Bönker-VallonIm Zuge neuer ökologischer Entwicklungen plädiert die Philosophin Corinne Pelluchon (*1967) für ein umweltgebundenes, körperbewusstes Selbstverständnis des Menschen: Seine Abhängigkeit von Licht, Luft, Wasser und Nahrung zeigen ihn als Teil seiner Umwelt, ohne die er nicht existieren kann.

Kursnummer 241.LOR01.20
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Kempten
Gebühr: 9,00 €
Lehrteam
Corinne Pelluchon: Philosophie der Ernährung und Umwelt
Mi. 24.04.2024 19:00

Das Verhältnis von Mensch und Natur beschäftigt die Philosophie seit Jahrhunderten. Meist wird der Mensch dabei als vernunftbegabtes Lebewesen herausgehoben und von seiner Umwelt unterschieden. Im Zuge neuer ökologischer Entwicklungen plädiert die Philosophin Corinne Pelluchon (* 1967) dagegen für ein umweltgebundenes, körperbewusstes Selbstverständnis des Menschen. Die Abhängigkeit des Menschen von Licht, Luft, Wasser und Nahrung zeigen den Menschen als Teil seiner Umwelt, ohne die er nicht existieren kann.

Kursnummer 241-11306
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs SüdOst
Gebühr: 9,00
Verbreitung und Zustand der Moore In Deutschland, Europa und weltweit
Do. 25.04.2024 19:30
In Deutschland, Europa und weltweit

Im Vortrag werden Moore in Deutschland, Europa und weltweit vorgestellt und ihre wichtige Rolle für Klima, Wasserhaushalt und die biologische Vielfalt erklärt - mit Beispielen für die praktische Umsetzung für Moorschutz und zukunftsfähige, nachhaltige Moornutzung. Referentin: Dr. Franziska Tanneberger, habilitierte Landschaftsökologin an der Universität Greifswald und Leiterin des Greifswald Moor Centrum, Forschungsschwerpunkte sind Niedermoorem insbesondere Brutvögel, Torfbildung und Effekte der landwirtschaftlichen Nutzung, Autorin zahlreicher Fachpublikationen (Herausgeberin des „Europäischen Moorbuchs, Hauptautorin des Global Peatland Assessment.), Vorsitzende des MV Zukunftsrates, ehrenamtliche Tätigkeiten in verschiedenen Umwelt- und Naturschutzinitiativen.

Kursnummer XF10133W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: kostenlos
300 Jahre Kant - gemeinsam selber denken Philosophisches Internetcafé
Mo. 29.04.2024 19:00
Philosophisches Internetcafé

Eine Woche nach Kants 300. Geburtstag haben wir den Mut, uns des eigenen Verstandes zu bedienen. Nach einer szenischen Einführung über sein Leben und seine Wesensart diskutieren wir in einer Übertragung auf die eigene Lebenssituation seine zentralen Gedanken aus den Werken "Kritik der reinen Vernunft" und thematisch in unsere Zeit passend "Vom ewigen Frieden". Sie brauchen nicht mehr als philosophische Neugier und vielleicht ein Getränk, um in die denkerische Atmosphäre dieses virtuellen Ge-Denkabends einzutauchen. Auch für Anfänger*innen in der Philosophie sehr gut geeignet. Die Teilnahme ist aufgrund des Seminarcharakters begrenzt.

Kursnummer S133003
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 10,00
Dozent*in: Raimond Eberle
Paradies, Himmel und Hölle Außerweltliche Orte in Kunst und Theologie
Mo. 29.04.2024 19:00
Außerweltliche Orte in Kunst und Theologie

Jeder hat Bilder im Kopf, wenn es um jenseitige Vorstellungen geht. Doch woher kommen sie, wie sind sie motivisch gefüllt und was wollen Sie uns im "Hier und Jetzt" mitteilen? Wir betrachten die drei "Orte" Paradies, Himmel und Hölle unter Zuhilfenahme von Bildern und Kunstwerken und versuchen anhand der Darstellungen kunsthistorisch und theologisch Zugänge zu finden.

Kursnummer S138750
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Eros und Kultur - Psychoanalyse und Befreiung bei Herbert Marcuse - Online
Di. 30.04.2024 10:00
Eros und Kultur - Psychoanalyse und Befreiung bei Herbert Marcuse - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134565
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sigmund Freud und die Philosophie Paul Ricœur: Psychoanalyse und Religionsphilosophie - Online
Di. 07.05.2024 10:00
Paul Ricœur: Psychoanalyse und Religionsphilosophie - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134575
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
"Was kann ich wissen?" Die bleibende Bedeutung Kants für die Philosophie und die Wissenschaften - Online
Di. 07.05.2024 19:00

Wie kommt unser Denken zu den Dingen, wenn dieser Zugang nicht mehr, wie noch in der metaphysischen Tradition, als gesichert gelten kann? Könnte man es womöglich den Naturwissenschaften gleichtun, die sich als ein Muster methodisch fundierten Wissens zeigen? Kants Antwort ist bekanntlich ein kritisches Denken, das die grundlegenden Vermögen des Verstandes und der Vernunft (identisches Selbstbewusstsein bzw. Freiheit) in den Mittelpunkt rückt und zugleich die Grenzen ihres Gebrauchs zieht. Prof. Dr. Harald Lesch und Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl werden Kants Antwort aufnehmen und auf ihre Aktualität hin befragen.

Kursnummer S133011
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 10,00
Sigmund Freud und die Philosophie Jürgen Habermas: die Psychoanalyse auf dem Weg zur Sprachphilosophie - Online
Di. 14.05.2024 10:00
Jürgen Habermas: die Psychoanalyse auf dem Weg zur Sprachphilosophie - Online

Sigmund Freud (1856-1939) ist der Begründer der Psychoanalyse. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit und seinen psychotherapeutischen Schriften, ist er als philosophischer Schriftsteller weltweit bekannt. Seine Konzepte vom Unbewussten, der Rolle der Sexualität und sein Persönlichkeits-Schema von Es/Ich/Überich sind nicht nur Allgemeinwissen und werden nach wie vor lebhaft diskutiert, sondern speisen sich einerseits aus den Theorien philosophischer Vorläufer, andererseits haben sie Philosoph*innen unterschiedlicher Richtung nachhaltig beeinflusst. Das Verhältnis der Philosophie zu den Meta-Theorien Sigmund Freuds ist Thema der Vortragsreihe.

Kursnummer S134585
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
"Was soll ich tun?" Die bleibende Bedeutung Kants für unser individuelles Handeln, Friede und Gesellschaft - Online
Do. 16.05.2024 19:00

Wo Kants Ethik vom Praktisch-Werden der Vernunft spricht, wo es also um Willensfreiheit oder ganz grundsätzlich um Handlungskompetenz geht, geschieht das zunächst nicht mit Blick auf unsere Existenz als Sinnenwesen. Frei oder autonom sind wir gerade, insofern wir unsere Neigungen ausblenden und uns stattdessen unter einen unbedingten Anspruch stellen. Nun kann man fragen, ob eine solche Aussicht mit der leiblichen Existenz überhaupt noch zu versöhnen ist. Wie klingt der kategorische Imperativ für den Menschen als leibliches Wesen? Ist das miteinander verträglich oder bleibt es für den Menschen "aus Fleisch und Blut" eine Zumutung? Diesen möglichen Konflikt diskutieren die Philosophin Prof. Dr. Andrea Esser und der Psychiater und Philosoph Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs.

Kursnummer S133021
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 10,00
Auf den Schultern Kants Arthur Schopenhauer, der listige Verehrer Kants - Online
Mo. 03.06.2024 19:00
Arthur Schopenhauer, der listige Verehrer Kants - Online

Immanuel Kant ist der deutsche Philosoph, der wohl die meisten "Nachfolger*innen" und Kritiker*innen gefunden hat. Vier Denker, die sich mit Kant auseinandergesetzt haben, werden vorgestellt. Von Schopenhauer und Nietzsche blicken wir auf Ernst Cassirer als Vertreter des Neukantianismus und bis in die jüngere Moderne zu Jürgen Habermas.

Kursnummer S133061
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Sinn und Geschichte Die Geburt der Geschichtsphilosophie bei Herodot und Thukydides - Online
Di. 04.06.2024 10:00
Die Geburt der Geschichtsphilosophie bei Herodot und Thukydides - Online

"Die Geschichte ist unser Schicksal", "Herkunft bestimmt Zukunft", "Wir sollten aus der Geschichte lernen" sind einige der allgemeinen Ansichten, dass das Leben und die Zukunft des Menschen nur aus seiner Geschichte verstehbar seien. Dies ist Thema der Geschichtsphilosophie, wie sie in verschiedenen Entwürfen seit der griechischen Antike überliefert ist. Die Vortragsreihe will eine kritische Sichtung dieser philosophischen Disziplin vornehmen und wird im nächsten Semester fortgesetzt.

Kursnummer S132801
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Grundbegriffe philosophischen Denkens Was ist "Wissenschaft"? - Online
Di. 04.06.2024 19:00
Was ist "Wissenschaft"? - Online

Philosophie ist eine seit zweieinhalb Jahrtausenden andauernde Diskussion über letzte Fragen. Dabei stehen die Fragen nach dem Wesen des Menschen und seiner Stellung in der Ordnung der Natur im Vordergrund. Die Menschheit und die wissenschaftlich-technologische Zivilisation beeinflussen die Natur immer mehr und nicht nur zum Guten. Aber was ist und wie funktioniert Wissenschaft? Läuft die Geschichte auf ein bestimmtes Ziel hinaus? Und was ist der Mensch für ein Wesen?

Kursnummer S131411
Kursdetails ansehen
Veranstalter: Münchner Volkshochschule
Gebühr: 8,00
Loading...
24.02.24 06:18:23