Skip to main content

Politik / Bürgerschaftliches Engagement

Loading...
Afrika! Rückblicke in die Zukunft eines Kontinents
So. 25.02.2024 19:30

Referent: Bartholomäus Grill war Afrika-Korrespondent für "Zeit" und "Spiegel". Von 2005 bis 2009 gehörte er dem Afrika-Beraterkreis von Bundespräsident Horst Köhler an. Wo steht Afrika heute, was bringt ihm die Zukunft? Trotz Armut und Korruption birgt Afrika gewaltige Potenziale. Der rohstoffreichste Kontinent hat ein großes Reservoir an ungenutztem Agrarland sowie eine junge, schnell wachsende Bevölkerung. Die Digitalisierung eröffnet neue Horizonte. China hat seine Finger im Spiel, doch es kann afrikanische Lösungen geben für die afrikanischen Probleme, z.B. umweltschonende Produktionsarten und wirtschaftliche Alternativen zur westlichen Wachstumsregion.

Kursnummer 02104o
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Haar
Gebühr: 9,00
Afrika! Rückblicke in die Zukunft eines Kontinents vhs.wissen live
So. 25.02.2024 19:30
vhs.wissen live

Wo steht Afrika heute, was wird die Zukunft bringen? Trotz Armut und grassierender Korruption birgt Afrika gewaltige Potenziale: Es ist der rohstoffreichste Kontinent der Erde mit einem großen Reservoir an ungenutztem Agrarland. Und es hat eine junge, schnell wachsende Bevölkerung. Zudem eröffnet die digitale Revolution neue Horizonte. Zwar hat China überall seine Finger im Spiel, doch es kann afrikanische Lösungen geben für die afrikanischen Probleme, etwa durch die Rückbesinnung auf umweltschonende Produktionsformen und wirtschaftliche Alternativen zur westlichen Wachstumsreligion. Kann eine »zivilisatorische Wende« zur Rettung unseres Planeten von Afrika ausgehen? Bartholomäus Grill hat jahrzehntelang als Afrikakorrespondent gearbeitet, erst für die ZEIT dann für den SPIEGEL. Von 2005 bis 2009 gehörte Grill zum Afrika-Beraterkreis von Bundespräsident Horst Köhler

Kursnummer 241-09010
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Politik und Gesellschaft: Deutschland – Europa – Internationales
Mo. 26.02.2024 18:00

In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen politischen und sozialen Bedingungen und Entwicklungen in der Bundesrepublik Deutschland (Grundgesetz, politische Willensbildung, soziales System) und eine Einführung in die Dimensionen europäischer und internationaler Politik. In welchem Verhältnis stehen Deutschland und Europa zueinander? Wo liegen Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede?

Kursnummer 241-10107W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Grafing
Gebühr: 6,00
Dozent*in: Paul Gaedtke
Moral - Die Erfindung von Gut und Böse Dr. Hanno Sauer
Di. 27.02.2024 19:30
Dr. Hanno Sauer

Moderne Gesellschaften sind Krisengesellschaften: Universelle Werte sind erodiert, eine allgemeingültige Moral scheint für immer der Vergangenheit anzugehören. Doch der Schein trügt: Tatsächlich gibt es universelle Werte, die alle Menschen miteinander teilen. Hanno Sauer erzählt die Geschichte unserer Moral von der Entstehung menschlicher Kooperationsfähigkeit vor 5 Millionen Jahren bis zu den jüngsten Krisen moralischer Polarisierung. Und er beschreibt, welche Prozesse biologischer, kultureller und historischer Evolution die moralische Grammatik formten, die unsere Gegenwart bestimmt. Woran können wir uns orientieren? Wie wollen wir leben? Wie können wir miteinander auskommen? Wie ist es uns früher gelungen, und wie wird es in Zukunft möglich sein? „Dies sind moralische Fragen, und die Geschichte, die ich erzählen will, ist eine Geschichte der Moral. … Meine Geschichte zeichnet die fundamentalen moralischen Transformationen der Menschheit nach, von unseren frühesten, noch nicht menschlichen Vorfahren in Ostafrika bis zu den jüngsten Konflikten um Identität, Ungleichheit, Unterdrückung und die Deutungshoheit über die Gegenwart, die online in den Metropolen der modernen Welt ausgetragen werden.“ Hanno Sauer Prof. Hanno Sauer ist einer interessantesten jungen Philosophen unserer Zeit. 2020 erhielt er den Preis der Königlich Niederländischen Akademie der Wissenschaften, den wichtigsten Preis für Nachwuchswissenschaftler der Niederlande. Anschaulich erzählt er die Geschichte unserer moralischen Wertvorstellungen im Moment ihrer vielleicht größten Krise. Hanno Sauer ist Philosoph und lehrt Ethik an der Universität Utrecht. Eine Kooperation mit der Gemeindebibliothek Ismaning. Die Veranstaltung wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer Z1080K-WEB
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Hanno Sauer
Wie gestalten wir lebenswerte Städte von morgen? vhs.wissen live
Di. 27.02.2024 19:30
vhs.wissen live

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. In Deutschland leben schon heute drei von vier Bewohnern (77 Prozent) in Städten und ihren urbanen Nahbereichen, im Jahr 2050 werden es voraussichtlich deutlich über 80 Prozent sein. Städtebauliche Strukturen beeinflussen maßgeblich die Art und Weise, wie wir uns fortbewegen. Eine Veränderung des Mobilitätsverhaltens, der Stadtplanung und technologische Innovationen müssen dabei Hand in Hand gehen, um erweiterte Mobilitätsoptionen und eine neue Mobilitätskultur zu entwickeln. Wie lassen sich echte Wahlmöglichkeiten schaffen und Stadträume hin zu vielfältig nutzbaren Lebensräumen entwickeln? Denn urbane Flächen haben nicht nur einen Einfluss auf Klima und Nachhaltigkeit, sondern erfüllen auch Aspekte der sozialen Gerechtigkeit. Klaus J. Beckmann ist Stadt- und Verkehrsplaner. Er leitete das Institut für Urbanistik in Berlin und ist Mitglied von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. In Kooperation mit acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Kursnummer 241-09012
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Wolfgang Schmidbauer: Wege aus dem Hass
Mi. 28.02.2024 19:30

Rache ist ein sehr menschliches Verhaltensmuster, das man nur schwer kontrollieren kann. Extremisten nutzen es für ihre eigenen Zwecke. Doch manchmal gelingt es, die Feindschaft zwischen Völkern zu überwinden. Terror - wie der Überfall der Hamas auf israelische Siedlungen am 7. Oktober 2023 - ist ein barbarisches Theater, das allein zu dem Zweck aufgeführt wird, mithilfe von verbrecherischem Verhalten Aufmerksamkeit zu gewinnen und politische Ziele durchzusetzen. Wenn politisches Unrecht dabei als Motiv aufgefasst wird, diese terroristischen Taten durchzuführen, rationalisiert das ein Verbrechen zur "normalen" Reaktion. Die direkte Verbindung schafft hier falsche Kausalitäten. Wolfgang Schmidbauer: "Die Rache der Terroristen ist kalt geplant, sie speist sich aber aus Wut, Erbitterung und Neid. Rache muss gebändigt werden. Dazu braucht es Vernunft, Trauer und die Bereitschaft, alte Kränkungen zu vergessen." Das gilt für beide Seiten dieses scheinbar unauflösbaren Konflikts. Es bleibt die Hoffnung, dass Palästinenser in einem eigenen Staat eine Regierung wählen, die mit dem Staat der Juden ehrliche Verträge schließt. Das würde voraussetzen, auf die Rache für erlittenes Unrecht zu verzichten. Nur dann lassen sich Lösungen finden, die beiden Seiten nützen. "Es sieht schlecht aus für solche Visionen. Aber 1945 sah es nicht weniger schlecht aus für Frankreich und Deutschland. Und die vertriebenen Schlesier und Sudetendeutsche haben gelernt, die neuen Grenzen zu akzeptieren. Aus dem Unerträglichen muss Konstruktives entstehen." Der Psychoanalytiker und Autor ist einer der bekanntesten deutschen Paartherapeuten. Zuletzt erschien sein Buch "Die großen Fragen des Alterns". Viele Jahre beantwortete er jede Woche im ZEIT-Magazin eine "große Frage der Liebe". Eine Kooperation mit der Gemeindebibliothek Ismaning. Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen „Präsenz“ und „Online“. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer Z1030K-H
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
Superhirn - Kopfrechnen, schneller als mit dem Taschenrechner - online@
Di. 05.03.2024 19:00

Sie lernen verblüffende Kopfrechentricks, mit deren Hilfe Sie schneller im Kopf rechnen können als mit einem Taschenrechner. Mit ein bisschen Übung können Sie vielleicht auch schneller rechnen als Sie sprechen können. Die aus Indien stammenden Rechenmethoden (vedische Mathematik) sind in unserem Kulturkreis noch unbekannt, machen viel Spaß und erhöhen das generelle Interesse an Mathematik um ein Vielfaches. Der Buchautor und Andragoge Helmut Lange zeigt Ihnen die besten Kopfrechen-Tricks.

Kursnummer 241A725
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Gröbenzell
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Helmut Lange
Superhirn - Vokabel lernen im Sekundentakt für Schüler*innen -online@
Do. 07.03.2024 16:00

Dies ist ein Online-Kurs! Wer möchte nicht im Sekundentakt Vokabel lernen können? Und dabei noch Spaß haben? Die Schlüsselwortmethode hilft dabei Vokabeln nicht nur schneller zu erfassen, sondern auch länger im Kopf zu behalten. Das zig-fache Wiederholen wird auf ein Minimum reduziert. Der Referent zeigt anhand von weiterentwickelten Lernstrategien den Weg zu Lernerfolgen - schon während des Webinars.

Kursnummer 241A860
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Gröbenzell
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Helmut Lange
Donald Trump und der Populismus in den USA vhs.wissen live
So. 10.03.2024 19:30
vhs.wissen live

Donald Trump wird immer wieder als Populist bezeichnet. Dabei ist eigentlich gar nicht klar, was dieser Begriff konkret bedeutet. Im aktuellen Sprachgebrauch werden damit unterschiedslos komplett divergierende politische Haltungen umschrieben. In den USA gab es allerdings um 1900 eine Bewegung, die sich selbst als populistisch bezeichnete und die gerne als Vorbild sämtlicher gegenwärtiger Populisten bezeichnet wird. Der Vortrag geht der Frage nach, ob dies berechtigt ist, oder ob Trump nicht vielmehr ein politisches Phänomen darstellt, das mit dem traditionellen Populismus wenig bis gar nichts mehr zu tun hat. Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der LMU.

Kursnummer 241-09020
Donald Trump und der Populismus in den USA
So. 10.03.2024 19:30

Referent: Dr. Michael Hochgeschwender, Prof. für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der LMU. Donald Trump wird gern als Populist bezeichnet. Dabei ist oft gar nicht klar, was dieser Begriff konkret bedeutet. Aktuell werden damit komplett divergierende politische Haltungen umschrieben. In den USA gab es allerdings um 1900 eine Bewegung, die sich selbst als populistisch bezeichnete und die gerne als Vorbild sämtlicher gegenwärtiger Populisten gesehen wird. Entspricht Trump dem oder ist er eher ein politisches Phänomen, das mit dem traditionellen Populismus wenig bis gar nichts zu tun hat?

Kursnummer 02107o
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Haar
Gebühr: 9,00
Superhirn - Vokabeln lernen im Sekundentakt - online@
Di. 12.03.2024 19:00

Die Schlüsselwortmethode hilft dabei Vokabeln nicht nur schneller zu erfassen, sondern auch länger im Kopf zu behalten. Das zig-fache Wiederholen wird auf ein Minimum reduziert. Der Bestsellerautor und Dipl. Pädagoge Helmut Lange zeigt anhand von weiterentwickelten Lernstrategien den Weg zu Lernerfolgen - schon während des Webinars.

Kursnummer 241A730
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Gröbenzell
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Helmut Lange
Klimawandel und Wetterkatastrophen: Wie verändern sich Schadenwahrscheinlichkeiten und wie gehen wir damit um? vhs.wissen live
Di. 12.03.2024 19:30
vhs.wissen live

Die mittlere Temperatur auf der Erde (Atmosphäre und Ozeane) hat sich in den letzten 100 Jahren um rund 1,2 Grad erhöht. Dieser Temperaturanstieg erscheint zunächst klein. Relevanter für die Auswirkungen auf gesundheitliche und wirtschaftliche Risiken ist der Einfluss der Erwärmung auf die Wahrscheinlichkeit von Extremereignissen. So liegen inzwischen die jährlichen versicherten Schäden aus Wetterkatastrophen weltweit bei über 100 Mrd. Euro – mit steigender Tendenz. In Deutschland hat die Assekuranz beispielsweise für die Überschwemmung im Ahrtal mehr als 8 Mrd. Euro bezahlt, und damit rund viel Mal so viel wie für das nun zweitteuerste Schadenereignis - das Hochwasser an Elbe, Saale und Donau 2013. Munich Re Analysen von Schadenzeitreihen aus Unwetterereignissen liefern Indizien dafür, dass neben sozioökonomischen Faktoren als Haupttreiber für zunehmende Schäden bereits heute zunehmende Wetterextreme eine Rolle spielen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken geht der Vortrag auf Handlungsoptionen ein, die aus der (Rück-)versicherungsperspektive auf verschiedenen Entscheidungsebenen und Zeitskalen den zunehmenden Schäden aus Wetterkatastrophen entgegenwirken. Ernst Rauch ist Chef-Klimatologe und -Geowissenschaftler der Munich Re und leitet die Abteilung "Climate Change Solutions Development". In Kooperation mit acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften.

Kursnummer 241-09022
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Dozent*in: Ernst Rauch
US-Präsidentschaftswahlen 2024: Vorentscheidungen und Weichenstellungen
Di. 12.03.2024 19:30

Donald Trump hat zur Überraschung vieler auch 2024 wieder Chancen, erneut zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt zu werden. Mit seiner letzten Amtszeit hat er die USA und die Welt mit seiner populistischen Politik nahezu täglich irritiert: nach dem Motto "America First" polterte Trump durch internationale Verträge, Handelsabkommen und Bündnisverpflichtungen. Der unrühmliche Abgang, der versuchte Staatsstreich seiner härtesten Anhänger, der Versuch, die letzten Wahlen zu delegitimieren und seine zahlreichen Prozesse seitdem haben ihm eher genutzt als geschadet. Die innerparteiliche Konkurrenz ist schwach und der amtierende Präsident Joe Biden, der ebenfalls wieder antritt, ist für viele schon zu alt und nicht fit genug. Chancen für Trump gibt es allemal. Der Wahlkampf beginnt und seine Vorentscheidungen werden schon Anfang des Jahres wichtige Weichenstellungen bringen. Der Vortrag wird analysieren, wie amerikanische politische Parteien Kandidaten für das Präsidentenamt und andere wichtige politische Positionen auswählen, natürlich mit dem Fokus auf die Wahlen von 2024. Wie funktionieren die sogenannten primaries und caususes, auf denen diese Vorentscheidungen getroffen werden? Wie hat sich dieses System entwickelt und welche Konsequenzen verbinden sich damit? Welche Rolle spielt das Geld in diesem Zusammenhang und wie wird es von den Kandidat:innen eingesammelt? Auch sollen die Präsidentschaftskandidaten 2024 und die politischen Lager, die sie vertreten, näher untersucht werden, um die Chancen der Bewerber besser abwägen zu können. Wie gewöhnlich werden satirische Cartoons und Videos helfen, den Vortrag zu beleben. Markus Hünemörder ist Lehrbeauftragter am Amerika-Institut der LMU. Hinweis: Der Vortrag enthält Karikaturen und Videos in englischer Sprache. Der Vortrag wird zeitgleich als Live-Stream angeboten. Wählen Sie bei der Anmeldung zwischen "Präsenz" und "Online". Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung..

Kursnummer Z1060K-H
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
Demokratie im Gespräch - Webtalk Von Wikileaks bis Panama Papers: Wie Daten bei der Aufdeckung politischer Missstände helfen können
Mi. 13.03.2024 19:00
Von Wikileaks bis Panama Papers: Wie Daten bei der Aufdeckung politischer Missstände helfen können

Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Enthüllungen von Wikileaks, die Panama-Papers oder die Facebook-Files - das Aufdecken von wirtschaftlichen, militärischen oder politischen Missständen hat sich durch Datenlecks und die Weitergabe digitaler Dokumente verändert. Stärken die digitalen Möglichkeiten des Whistleblowings die Demokratien? Und wie werden Hinweisgeber rechtlich geschützt? Veronika Nad: Disruption Network Lab Kosmas Zittel: Whistleblower-Netzwerk e.V.

Kursnummer XF12755W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: kostenlos
Von Wikileaks bis zu Panama Papers - Wie Daten bei der Aufdeckung politischer Missstände helfen können
Mi. 13.03.2024 19:00

Enthüllungen von Wikileaks, die Panama-Papers oder die Facebook Files – das Aufdecken von wirtschaftlichen, militärischen oder politischen Missständen hat sich durch Datenlecks und die Weitergabe digitaler Dokumente verändert. Stärken die digitalen Möglichkeiten des Whistleblowings Demokratien? Und wie werden Hinweisgeber rechtlich geschützt? Diskutieren Sie mit uns!

Kursnummer V0031f Online
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Günzburg
Gebühr: Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Von Wikileaks bis zu Panama Papers: Wie Daten bei der Aufdeckung politischer Missstände helfen können
Mi. 13.03.2024 19:00

Enthüllungen von Wikileaks, die Panama-Papers oder die Facebook Files – das Aufdecken von wirtschaftlichen, militärischen oder politischen Missständen hat sich durch Datenlecks und die Weitergabe digitaler Dokumente verändert. Stärken die digitalen Möglichkeiten des Whistleblowings Demokratien? Und wie werden Hinweisgeber rechtlich geschützt? Diskutieren Sie mit uns am 13. März von 19:00-20:00 Uhr! In Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing organisiert der Bayerische Volkshochschulverband die digitale Veranstaltungsreihe „Demokratie im Gespräch“. Einmal im Monat referieren Expert*innen zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

Kursnummer 24F 5403 Z
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Zirndorf & Stein
Gebühr: kostenlos
(es fallen ggf. Materialkosten an)
„Demokratie im Gespräch“: Von Wikileaks bis zu Panama Papers: Wie Daten bei der Aufdeckung politischer Missstände helfen können
Mi. 13.03.2024 19:00

Enthüllungen von Wikileaks, die Panama-Papers oder die Facebook Files – das Aufdecken von wirtschaftlichen, militärischen oder politischen Missständen hat sich durch Datenlecks und die Weitergabe digitaler Dokumente verändert. Stärken die digitalen Möglichkeiten des Whistleblowings Demokratien? Und wie werden Hinweisgeber rechtlich geschützt? Diskutieren Sie mit uns am 13. März von 19:00-20:00 Uhr! In Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing organisiert der Bayerische Volkshochschulverband die digitale Veranstaltungsreihe „Demokratie im Gespräch“. Einmal im Monat referieren Expert*innen zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

Kursnummer 241-1352
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Dozent*in:
Ossis und Wessis
Mo. 18.03.2024 20:00

Jetzt ist es schon über 30 Jahre her, dass die Mauer gefallen ist und beide deutsche Staaten vereint wurden. Aber immer noch gibt es auf beiden Seiten genügend Vorurteile über den jeweiligen anderen. Aber nicht nur gesellschaftlich, sondern auch in der Politik kann man noch heute spürbare Unterschiede feststellen. Ist das politische Verständnis auf beiden Seiten ein Unterschiedliches? Mittlerweile gibt es aber auch Politiker aus Ost und West die sich auf beiden Seiten etabliert haben.

Kursnummer XF12510W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: 6,00
Polen nach dem Machtwechsel
Di. 19.03.2024 18:00

Nach der Wahlniederlage der PiS-Partei scheint sich Polen wieder auf den Weg zurück auf den Weg zu einem normalen demokratischen Rechtsstaat europäischer Prägung zu begeben.Aber ein Rückbau des Autoritären mit gesetzlichen Mitteln ist meist schwieriger als das vorausgegangene Zerstören der Demokratie mit autoritären Mitteln. Weiterhin ist der mit relativ großer Macht ausgestattete polnische Staatspräsident immernoch ein Gefolgsmann der PiS, der diesen Prozess zumindest gewaltig stören kann. Mit den Mitteln, die ihm die Verfassung gibt. Ferner ist Einvernehmlichkeit in dem doch sehr heterogenen Anti-PiS-Block keineswegs für die Langstrecke vorhanden, so dass bereits die nächsten Wahlen die PiS wieder zurückbringen könnten, wenn die demokratischen Kräfte nicht aufpassen.Wir gehen ausgehend von der Geschichte der Frage nach, wohin Polen nach dem Machtwechsel steuert.

Kursnummer V0021f Online
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Günzburg
Gebühr: kostenlos
Die multiplen Krisen der Gegenwart
Mi. 20.03.2024 19:30

Referent: Gustav Seibt, vielfach ausgezeichnet (u.a. Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa), ist Essayist, Historiker und Literaturkritiker. Er arbeitet seit 2001 für die Süddeutsche Zeitung. Gustav Seibt hat in den letzten Jahren in Essays für die "Süddeutsche Zeitung" die multiplen Krisen der Gegenwart präzise analysiert. Er wird einige dieser Essays vorstellen und durch historische Betrachtungen oder Vergleiche aufzeigen, was gerade geschieht oder auf dem Spiel steht.

Kursnummer 02109o
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Haar
Gebühr: 9,00
Die multiplen Krisen der Gegenwart vhs.wissen live
Mi. 20.03.2024 19:30
vhs.wissen live

Der Journalist Gustav Seibt hat in den letzten Jahren in Essays für die Süddeutsche Zeitung die multiplen Krisen der Gegenwart präzise analysiert. In dieser Veranstaltung wird er einige dieser Essays vorstellen und durch historische Betrachtungen oder Vergleiche aufzeigen, was gerade geschieht oder auf dem Spiel steht. Gustav Seibt ist Essayist, Historiker und Literaturkritiker. Er arbeitet seit 2001 für die Süddeutsche Zeitung. Zu den zahlreichen Ehrungen, mit denen er ausgezeichnet wurde, gehören der Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa und der Hildegard-Bingen-Preis für Publizistik.

Kursnummer 241-09025
Tito - der ewige Partisan vhs.wissen live
So. 24.03.2024 19:30
vhs.wissen live

Josip Broz Tito war Visionär und Pragmatiker, Stratege und Macher. Im Zweiten Weltkrieg befreite er Jugoslawien mit seinen Partisanen aus eigener Kraft von der deutschen Besatzung. Es war die Rolle, in der er ganz bei sich war und die seine langjährige Herrschaft legitimierte. Ohne den ewigen Partisanen hätte es Jugoslawien nach dem Zweiten Weltkrieg wahrscheinlich nicht mehr gegeben. Doch Titos Jugoslawien überlebte seinen Schöpfer kaum eine Dekade, und es folgte ein Gewaltausbruch, wie ihn Europa seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr erlebt hatte. Bei seinem Tod galt er als ein international anerkannter Staatsmann. Heute halten ihn viele für einen brutalen Diktator. Doch was war er wirklich? Marie-Janine Calic lässt die historische Person hinter den Legenden sichtbar werden und erzählt die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens, in dem sich Aufstieg und Fall Jugoslawiens spiegeln. Marie-Janine Calic ist Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der LMU München. Im Wintersemester 2023/24 forscht sie am Center for European Studies in Harvard. Bei C.H.Beck sind von ihr erschienen: "Geschichte Jugoslawiens" (2020), "Südosteuropa" (2019) und "Tito" (2022).

Kursnummer 241-09030
Schreiben von Sachtexten
Sa. 06.04.2024 17:00

Gerade wenn wieder ein Firmenjubiläum oder die Feuerwehrfestschrift ansteht, sollte ein mehrseitiger Aufsatz doch zu schaffen sein. Wichtig ist aber nicht nur, wie man schreibt, sondern vor allem, was man schreibt und ob man eine schlüssige Argumentation aus den Quellen und der Literatur vorlegen kann. Was "Quellen" und "Literatur" meint, und was man beim "Zitieren" beachten sollte, damit der geneigte Leser damit weiterarbeiten kann, wird in einem Workshop erarbeitet.

Kursnummer B-1204
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs im Landkreis Schwandorf
Gebühr: Kursgebühr: 19,00 €
Schmuck M.A. Carolin
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Grundbegriffe aus dem Erbrecht
Mo. 08.04.2024 18:30

Was ist ein Vorsorgevollmacht, wie muss diese aussehen? Patientenverfügung, Hinterlegung, Form und Inhalt, Grundbegriffe wie Berliner Testament, Pflichtteil, Vor- und Nacherbschaft und Nießbrauch werden erläutert und steuerliche Freibeträge und testamentarische Gestaltungen besprochen. Ein Skript mit Mustern wird ausgereicht. Die Zugangsdaten zur Online-Teilnahme erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

Kursnummer 241-12375W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Grafing
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Bertram Böhm
Afghanistan - Die aktuelle Situation
Mo. 08.04.2024 19:30

Afghanistan ist weitgehend aus unserem Fokus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden, der Westen wendet sich anderen Krisenherden zu. Dennoch sollten wir aufmerksam hinsichtlich des Landes und seiner Bürger:innen bleiben. Das Land hat sich durch die Machtübernahme der Taliban stark verändert, die Lage der Frauen und Mädchen ist verzweifelt, Minderheiten wie die Hazara werden diskriminiert, die Wirtschaft ist desolat. Es stellen sich die Fragen: Wie sieht die de-facto-Regierung zur Zeit aus, was glauben, was wollen die Taliban, und wo steht Afghanistan geopolitisch? Wie ist das Verhältnis zu seinen Nachbarn, insbesondere Pakistan? Dr. Renate Syed ist Indologin und Sanskritistin; ihre Spezialgebiete sind die indischen Religionen, Philosophien und die alt- und neuindische Kulturwissenschaft. Sie beschäftigt sich in Forschung und Lehre auch mit der zeitgenössischen indischen Politik, mit Kultur und Gesellschaft.

Kursnummer Z1072K-H
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Renate Syed
Dem Kokain auf der Spur
Di. 09.04.2024 19:30

Der internationale Kokainhandel boomt – und mit ihm die Notwendigkeit, Milliardengewinne aus den Drogengeschäften rund um den Globus zu bewegen. Und zwar ohne dass hiervon Geheimdienste und Drogenfahnder etwas bemerken. Drogenhändler weltweit setzen dabei gerne auf die Dienste etablierter Geldwäschenetzwerke, die scheinbar mühelos innerhalb kürzester Zeit Millionensummen durch die ganze Welt schleusen. Wie gelingt ihnen das? Welche Rolle spielt Deutschland in diesem schmutzigen Geschäft? Die Organisierte Kriminalität stellt die Grundfesten unserer Demokratie infrage. Gestärkt von satten Gewinnen aus dem Kokainschmuggel, fordern Kriminelle heute in verschiedenen europäischen Ländern offen den Staat heraus. Der Journalist Benedikt Strunz skizziert, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte. Und wie mögliche Gegenstrategien aussehen. Benedikt Strunz, geboren 1980, arbeitet seit 2011 für den NDR, vor allem für den NDR Info Reporterpool und die NDR Investigation. Seine thematischen Schwerpunkte liegen in den Feldern Wirtschaftskriminalität und Organisierte Kriminalität. Für seine Recherchen zu den „Panama Papers“ und den „Paradise Papers“ wurde er zweimal mit dem Deutschen Radiopreis ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer Z1042K-WEB
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
75 Jahre NATO: Fit für die Sicherheitspolitik der Zukunft?
Mi. 10.04.2024 19:00

Für Deutschland war und ist die Mitgliedschaft in der NATO essentiell, nahezu identitätsstiftend. Aber kann das Verteidigungsbündnis die aktuellen Herausforderungen in der Sicherheitspolitik mit Kraft und Erfolg angehen? Welche Rolle spielt die NATO für die deutsche Sicherheit und den Frieden weltweit? Muss Deutschland sich stärker für sie einsetzen und welches Gewicht haben andere sicherheitspolitische Instrumente wie der Atomwaffensperrvertrag heute noch? Prof. Dr. Andreas Bock beleuchtet den Zustand des Bündnisses und die weltpolitische Lage. Im Anschluss an den Vortrag sind Fragen und Diskussion willkommen: Trägt die NATO zu einem internationalen Ungleichgewicht bei oder ist sie unverzichtbar? Dies ist eine Hybridveranstaltung, der Referent ist vor Ort. Sie können in Präsenz im vhs-Zentrum in Planegg oder online über Zoom teilnehmen. Den Link bekommen Sie am Vortag per E-Mail zugeschickt.

Kursnummer E1006
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Würmtal
Gebühr: 10,00
ADHS bei Erwachsenen?
Mi. 10.04.2024 19:00

Die Zahl von ADHS-Diagnosen bei Kindern hat in den letzten Jahrzehnten massiv zugenommen. Aber "verwächst" sich ADHS dann tatsächlich im Erwachsenenalter? Aktuell geht man davon aus, dass ca. 2-4% der erwachsenen Bevölkerung von ADHS betroffen sind. Doch wie kann man als Erwachsener erkennen, ob man - vielleicht ungeahnt - von ADHS betroffen ist? Vortrag mit Informationen zu ADHS bei Erwachsenen: Diagnostik, Abgrenzung zu anderen Krankheiten, Therapiemöglichkeiten etc.

Kursnummer 241-35134
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs SüdOst
Gebühr: 11,00
Dozent*in: Cecile Franz
Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland - Womit ist zu rechnen?
Mi. 10.04.2024 19:00

Zu langsam, zu wenig, zu uninspiriert – dies hört man immer wieder, wenn es um die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland geht. Statt hier halt zu machen, wollen wir uns der Frage stellen: Wie sieht eine konkrete Umsetzungsstrategie aus, die mittels Digitalisierung das Zusammenspiel der Bürgerinnen und Bürgern mit der Verwaltung erleichtert? Welche Digitalisierungsprojekte sind gerade besonders erfolgreich und wie werden die weiteren Entwicklungen sein? Diskutieren Sie mit uns!

Kursnummer V0032f Online
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Günzburg
Gebühr: Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?
Mi. 10.04.2024 19:00

Zu langsam, zu wenig, zu uninspiriert – dies hört man immer wieder, wenn es um die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland geht. Statt hier halt zu machen, wollen wir uns der Frage stellen: Wie sieht eine konkrete Umsetzungsstrategie aus, die mittels Digitalisierung das Zusammenspiel der Bürgerinnen und Bürgern mit der Verwaltung erleichtert? Welche Digitalisierungsprojekte sind gerade besonders erfolgreich und wie werden die weiteren Entwicklungen sein? Es würde uns freuen, wenn Sie bei unserem Webtalk über die Digitalisierung der Verwaltung am 10. April 2024 von 19 bis 20 Uhr mit dabei wären. In Kooperation mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing organisiert der Bayerische Volkshochschulverband die digitale Veranstaltungsreihe „Demokratie im Gespräch“. Einmal im Monat referieren Expert*innen zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

Kursnummer 24F 5404 Z
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Zirndorf & Stein
Gebühr: kostenlos
(es fallen ggf. Materialkosten an)
Demokratie im Gespräch - Webtalk Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?
Mi. 10.04.2024 19:00
Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?

Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit Zu langsam, zu wenig, zu uninspiriert - dies hört man immer wieder, wenn es um die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland geht. Statt hier halt zu machen, wollen wir uns die Frage stellen: Wie sieht eine konkrete Umsetzungsstrategie aus, die mittels Digitalisierung das Zusammenspiel der Bürgerinnen und Bürger mit der Verwaltung erleichtert? Welche Digitalisierungsprojekte sind gerade besonders erfolgreich und wie werden die weiteren Entwicklungen sein? Es würde uns freuen, wenn Sie bei unserem Webtalk über die Digitalisierung der Verwaltung am 10. April 2024 von 19 bis 20 Uhr mit dabei wären.

Kursnummer XF12773W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: kostenlos
"Demokratie im Gespräch": Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?
Mi. 10.04.2024 19:00
Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?

Kostenfrei! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Link zur Veranstaltung:https://blz-bayern-de.zoom.us/j/85422673761Es ist kein weiterer Kenncode notwendig. Die Teilnehmer*innen werden zunächst im Warteraum sein und von dort dann zu Beginn der Veranstaltung eingelassen.Zu langsam, zu wenig, zu uninspiriert – dies hört man immer wieder, wenn es um die Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland geht. Statt hier halt zu machen, wollen wir uns der Frage stellen: Wie sieht eine konkrete Umsetzungsstrategie aus, die mittels Digitalisierung das Zusammenspiel der Bürgerinnen und Bürgern mit der Verwaltung erleichtert? Welche Digitalisierungsprojekte sind gerade besonders erfolgreich und wie werden die weiteren Entwicklungen sein? Teilnehmer*innen, die gern einen freiwilligen Betrag spenden wollen, empfehlen wir unsere Spendenplattform "Gut fuer das Allgaeu.de". Hier können Sie ganz einfach spenden. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie dann automatisch zugesandt. Der Link hierzu ist:https://www.gut-fuer-das-allgaeu.de/projects/49888In Kooperation mit der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit veranstaltet der der Bayerische Volkshochschulverband einmal im Monat die digitale Veranstaltung Demokratie im Gespräch. Monatlich einmal präsentieren Expert*innen sachkundig und unterhaltsam einen aktuellen Aspekt des Megathemas der Digitalisierung und diskutieren mit dem Publikum.Die Veranstaltung findet als Zoom-Webinar statt, d.h. Sie werden nicht gesehen und gehört in der Veranstaltung und können sich über den Chat beteiligen.Eine Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit und der Akademie für Politische Bildung in Tutzing.In puncto Digitalisierung der Verwaltung hagelt es Kritik: zu langsam, zu wenig, zu uninspiriert. Statt aufzuhalten, setzen wir auf Lösungen. Wie gestalten wir eine effektive Digitalisierungsstrategie? Welche Projekte sind erfolgreich, und was erwartet uns in der Zukunft?Link zur Veranstaltung:https://blz-bayern-de.zoom.us/j/85422673761

Kursnummer 241.LOB01.10
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Kempten
Gebühr: kostenlose Teilnahme
Lehrteam
„Demokratie im Gespräch“: Digitalisierung der Verwaltung in Deutschland: Womit ist zu rechnen?
Mi. 10.04.2024 19:00

Kursnummer 241-1353
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Dozent*in:
Philosophie in der islamischen Welt vhs.wissen live
So. 14.04.2024 19:30
vhs.wissen live

Dieser Vortrag thematisiert eine wichtige und oft unterschätzte Tradition der Geschichte der Philosophie, nämlich die Philosophie in der islamischen Welt. Die chronologischen und geographischen Grenzen dieser Tradition werden skizziert, mit einem Überblick der Verbindung zwischen arabischsprachiger und altgriechischer Philosophie. Schließlich werden einige zentrale Ideen des wichtigsten islamischen Philosophen Ibn Sina (Avicenna, gest. 1037) besprochen. Peter Adamson lehrt Geschichte der Philosophie an der LMU München. Zuvor war er Professor am King’s College London. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die arabische, antike und mittelalterliche Philosophie.

Kursnummer 241-09035
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Dozent*in: Peter Adamson
BRICS-Staaten - Dialog oder Konfrontation
Mo. 15.04.2024 20:00

Die BRICs-Staaten - gegründet 2009 - haben mittlerweile etwas geschafft, was ihnen die westlichen Industrienationen niemals zugetraut hätten: Sie haben eine relativ stabile Plattform für eine sicherheitspolitische und wirtschaftliche Zusammenarbeit geschaffen und werden 2024 sechs neue Mitglieder aufnehmen. Die bisherigen Mitglieder China, Russland, Indien, Brasilien und Südafrika verstehen sich nicht mehr als Dritte-Welt-Staaten, sondern als Gegenmodell zu den westlichen Industrienationen. Mit den sechs neuen Mitgliedern (Ägypten, Argentinien, Äthiopien, Iran, Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten) und weiteren Bewerbern wird die politische Absicht sehr deutlich: quasi eine geopolitische Umfassung der westlichen Industrienationen und damit eine massive Beeinträchtigung der Exportbestrebungen der westlichen Industriestaaten.

Kursnummer XF12384W
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Augsburg
Gebühr: 6,00
Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte vhs.wissen live
Do. 18.04.2024 19:30
vhs.wissen live

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle 2019 hat nicht nur gezeigt, wie gefährlich die Lage für Juden in Deutschland geworden ist – die Debatte hat auch offengelegt, dass antijüdische Einstellungen schon lange in der Mitte der Gesellschaft existieren. Peter Longerich zeigt in seinem Vortrag, dass wir den gegenwärtigen Antisemitismus in Deutschland nicht begreifen können, wenn wir ihn vor allem als Sündenbock-Phänomen verstehen, wie es hierzulande in Schule und Hochschule gelehrt wird. Denn der Blick in die Geschichte offenbart, dass das Verhältnis zum Judentum bis heute vor allem ein Spiegel des deutschen Selbstbildes und der Suche nach nationaler Identität geblieben ist. Peter Longerich lehrte moderne Geschichte am Royal Holloway College der Universität London und war Gründer des dortigen Holocaust Research Centre. Von 2013 bis 2018 war er an der Universität der Bundeswehr in München tätig. Er war einer der beiden Sprecher des ersten unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus des Deutschen Bundestags und Mitautor der Konzeption des Münchner NS-Dokumentationszentrums. Seine Bücher über Heinrich Himmler (2008), Joseph Goebbels (2010) und Hitler (2015) fanden weltweit Beachtung. Zuletzt erschienen: Wannseekonferenz (2016), sowie Antisemitismus. Eine deutsche Geschichte (2021).

Kursnummer 241-09040
Gebühr: Die Gebühr ist direkt beim Kurs der jeweiligen Volkshochschule ersichtlich
Kollision: China, die USA und der Kampf um die weltpolitische Vorherrschaft im Indopazifik Matthias Naß
Do. 18.04.2024 19:30
Matthias Naß

Während die Welt gebannt auf die Ukraine schaut, formiert sich viele tausend Kilometer entfernt ein noch viel größerer Konflikt – China und die USA sind im Indopazifik auf Kollisionskurs. Das Säbelrasseln im Indopazifik wird immer lauter. US-Kreuzer passieren in regelmäßigen Abständen die Straße von Formosa, chinesische Militäreinheiten bauen künstliche Inseln im Ozean, deren Zweck unmissverständlich ist, und beide Seiten versuchen den Gegner mit gewaltigen Seemanövern einzuschüchtern. Die Anrainerstaaten wie Australien, Japan oder Südkorea werden zunehmend nervös und rücken aus Angst vor dem Machthunger der Volksrepublik China zusammen, während Peking ein dichtes Netz von regionalen Abhängigkeiten webt und in Hongkong schonungslos jene Dominanz ausübt, die es auch für Taiwan anstrebt. Eines ist sicher: Wer aus diesem Ringen als Sieger hervorgeht, der wird der neue globale Hegemon. Im neuen Epizentrum der globalisierten Weltwirtschaft entscheidet sich, wer im 21. Jahrhundert tonangebend sein wird, der kapitalistisch-demokratische Westen oder das staatskapitalistisch-autokratische Regime Chinas. Die Insel Taiwan, auf die China Anspruch erhebt, ist der Dominostein, dessen Fall die ganze Sicherheitsarchitektur Asiens zum Einsturz bringen würde. Matthias Naß, der seit vielen Jahrzehnten für die ZEIT über Asien und den Pazifik berichtet, schildert Ursachen und Verlauf des Konflikts und porträtiert eindringlich die beteiligten Akteure und ihre sehr unterschiedlichen Interessen. Matthias Naß war viele Jahre Korrespondent und stellvertretender Chefredakteur der ZEIT. Asien und der Indopazifik sind sein Spezialgebiet. Eine Kooperation mit der Gemeindebibliothek Ismaning. Die Veranstaltung wird nur online angeboten. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung.

Kursnummer Z1061K-WEB
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs München Nord
Gebühr: 8,00
Dozent*in: Matthias Naß
Separatismus und Regionalismus: Tendenzen in der Europäischen Union
Di. 23.04.2024 18:00

Von Schottland über Flandern bis Katalonien: separatistische Bewegungen sind in der Europäischen Union kein Einzelfall. Sie prägen die politische Diskussion, während gleichzeitig über die Erweiterung der Union nachgedacht wird. In verschiedenen Regionen der EU existieren Unabhängigkeitsbestrebungen, die sich nicht nur in Protestbewegungen, sondern auch in Wahlergebnissen und Referenden niederschlagen. Doch warum verstärken sich diese Tendenzen ausgerechnet jetzt? Welche Herausforderungen entwickeln sich dadurch für die jeweiligen Staaten? Und welche Rolle spielt die Europäische Union für diese separatistischen Bewegungen? Die Leiterin der Europäischen Akademie Bayern, Birgit Boeser wird zuerst die theoretischen Grundlagen darstellen, Diskussionsfäden aufgreifen und versuchen, Antworten auf die skizzierten Fragen zu finden. Sie sind anschließend herzlich eingeladen, Ihre Ideen und Überlegungen in das Gespräch einzubringen. Eine Kooperationsveranstaltung der Oberpfälzer Volkshochschulen.

Kursnummer 241-150001
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Regensburger Land
Gebühr: kostenlos
"Die in Brüssel“ besser verstehen: Die politische Architektur und die Entscheidungsmechanismen in EU und Europarat
Mi. 24.04.2024 18:00

60 Prozent der Gesetzesmaterien, die für uns alle gelten, haben ihren Ausgang im EU-Parlament. Die EU entscheidet also kräftig mit, über die Lebenslagen und – umstände aller Menschen in Europa. Aber verstehen wir wirklich, wie es zu Entscheidungen auf Europäischer Ebene kommt ? Wofür steht eigentlich das ungenaue Chiffre „Brüssel hat entschieden“? Wie sind die EU-Institutionen legitimiert und wie wirken sie in der Entscheidungsfindung zusammen? Warum werden als „Spitzenkandidaten“ gehandelte Wahlkämpfer dann doch nicht Kommissionspräsident? Warum wirkt vieles wie ein Kuhhandel? Warum macht die EU nichts gegen als unsicher gehaltene belgische Atomreaktoren? Warum können Ungarn und Polen nicht wegen Rechtsstaatsverstößen sanktioniert werden? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Europarat, Europäischem Rat und EU-Rat? In dem Vortrag versuchen wir diesen und anderen Fragen vor der Europawahl erschöpfend nachzugehen und geben Antworten.

Kursnummer V0020f Online
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Günzburg
Gebühr: kostenlos
Einsamkeit: Wie kann eine Gesellschaft damit umgehen?
Mi. 24.04.2024 19:00

Kursnummer 241-1341
Kursdetails ansehen
Veranstalter: vhs Marktheidenfeld
Gebühr: 8,00
Dozent*in:
Loading...
24.02.24 08:15:51